BIO

Immer wenn er an der Gitarre sitzt, fällt ihm wieder ein, was er er noch mehr machen möchte: reisen, sich in Emotionen stürzen, in der nächtlichen Einsamkeit Songs schreiben und sie später auf der Bühne mit der Welt teilen. Seine markant klare Stimme singt vom Menschsein, vom Mut zur Veränderung und von der Suche nach Wahrheit. Der Stil klingt zeitlos und erinnert an 60/70er Folk Singer-Songwriter mit stimmigen Blues- und Pop-Elementen. Irgendwo zwischen Neil Young, Kurt Vile und Jack Johnson. Nach mehr als 150 Konzerten, 3 CDs und diversen Projekten ist er Teil der Indie Americana Band Animal Garden und des Folk Duos Blue Saloon, während er weiter als Songwriter von Berlin aus die Welt erkundet.

 

Alexander Pepplers musikalischer Weg führte ihn aus seiner Heimat im hessischen Witzenhausen auf Open Stages nach Groningen (NL), durch lange Nächte in Dublins Pubs bis nach Berlin im Herbst 2013. Hier fand er sein kreatives Umfeld in dem er als Musiker wachsen konnte und veröffentlichte 2015 seine erste Solo EP Arrive. Im Frühjahr 2016 lernte er "the Soulshaker" Fabio Targhetta (Cajón & Vocals) aus Italien kennen. Als Duo entdeckten sie ihre Energie in der Straßenmusik, spielten in Berliner Bars, auf Brandenburger Festivals, in Venedigs Vororten und veröffentlichten im Juni 2018 ihr erstes gemeinsames Album Sense. Die 12 Songs, u.a. begleitet mit Drums, Chor, Cello, Piano & Akkordeon, wurden in Italien mit der Unterstützung von Fabios Freunden aufgenommen. Im September 2018 verließ Fabio Berlin für eine lang geplante Weltreise. Alexander spielt weiter regelmäßig als Songwriter und mit neuer Band ANIMAL GARDEN. Dazu erlebt man ihn auch mit Banjo, Mandoline und Ukulele gemeinsam neben seinem langjährigen Freund Moritz Müller-Jensen als Teil des Singer-Songwriter Duos BLUE SALOON.

 

Das Schöne an Kreativität ist, dass man sich selbst immer wieder überrascht. Man kann es nicht erzwingen oder erwarten, aber man kann sich darauf verlassen, dass irgendwann etwas Neues entstehen wird, wenn es soweit ist. Diese geladenen Momente, wenn man das Feuer neu entdeckt, machen das Leben aus. Genau dann, wenn man sich weit weg davon fühlt." (A. Peppler)

 

 

(English)

 

Sitting down with the guitar reminds him every time what he really wants to do: travel the world, experience all the ups and downs of life, writing new songs under the cover of night to share them with everyone on stage. His distinctive and clear voice sings songs about being human, courage in times of change and searching truth. His music resembles an original 1960s/70s Indie Folk Singer-Songwriter sound with harmonious blues and pop influences. After more than 150 concerts, 3 CDs and various projects he formed the new more psychedelic band ANIMAL GARDEN, continues with his Songwriter-Duo BLUE SALOON while he continues as solo Songwriter.

 

His musical journey led him from his hometown Witzenhausen in central Germany to various open stages in Groningen (NL) and Dublin´s vibing pubs until he finally came to Berlin in the autumn of 2013. Here he found the creative environment to grow as an artist and released his first EP "Arrive" in spring 2015 , after about 50 solo shows. Later, he met Italian Fabio "The Soulshaker" Targhetta (Cajón & Vocals) in 2016. They discovered their vivacious energy as street musicians, played in various Berlin bars, at festivals in Brandenburg and in the outskirts of Venice. They published their first conjoint album "Sense" in June 2018, recorded with the support of Fabio´s friends in Italy including drums, cello, choir, piano & accordion. In September 2018 Fabio left Berlin for his long planned journey around the world. Since then Alexander plays as a solo artist and with the new band ANIMAL GARDEN. You also see him on stage together with his friend Moritz Müller-Jensen as part of the Singer-Songwriter Duo BLUE SALOON.

 

"The wonderful thing about creativity is surprising yourself over and over again. You can neither force nor expect anything, but you can be sure that something will come up as the time is right for it. These kindling moments of rediscovering your fire define life. Especially when you least expect it." (A. Peppler)